Kleine Schulgeschichte
Sehr viel ist in den vergangenen Jahren bei uns passiert, vieles hat sich verändert und wir sind immer größer geworden.
Hier ein kleiner Einblick in unsere Vergangenheit:
2017 Seit diesen Jahr gibt es an unserer Schule Vertrauensschüler und -lehrer, die bei Konflikten als Streitschlichter wirksam werden.
Die Landtagsabgeordneten Axel Vogel (B 90/ Die Grünen) und Britta Müller (SPD) besuchen unsere Schule.
2016 Im Atelier der Galerie Bernau werden Bilder und Skulturen von Schülern der Robinsonschule im Rahmen der Ausstellung "Schaubild" gezeigt.
2015 Ab jetzt nutzen die Mitarbeiter der Schule die Lern - und Organisationsplattform www. lernen.barnim.de.
Im November feiern wir unseren 25. Schulgeburtstag.
2014 Alle Schüler erforschen die Geschichte von Robinson Crusoe - dem Namensgeber unserer Schule im diesjährigen Schulprojekt.
2013 Der 1.Sponsorenlauf der Robinsonschule wird vom Förderverein organisiert.
Die Schule wird mit 10 interaktiven Whiteboards ausgestattet.
2012 Der 1. gemeinsame Schulausflug geht für alle Unterstufen- und Mittelstufenschüler ins Fitolino nach Eberswalde.
Alle älteren Schüler fahren in die TURM Erlebniscity nach Oranienburg.
2011

Das 2. ZIRKUS-Projekt begeistert 126 Schüler und 44 Lehrer & alle Zuschauer.

2010
Großes Trikertreffen mit Robinson-Schülern und den Klostertrikern -spitze!
 Das 1.Ehemaligentreffen zum 20. Schulgeburtstag findet statt.
2009

Erstmals startet unsere Schule beim Bernauer 24-Stunden-Lauf. Seitdem sind wir jedes Jahr dabei.

Der zweistöckige Schulanbau wird eingeweiht.
2008 Die Werkstufe wird zum Berufsschulteil der Schule und arbeitet nach einem neuen Konzept. Für 1 Schuljahr zieht sie in eine Außenstelle der Schule auf dem Gelände der Waldsiedlung.
2007

Unser erstes Schulprogramm erscheint.                                                

Der Fördervereins der Schule gründet sich und finanziert unser 1. ZIRKUS-Projekt.
2006

Unser 1.Schachtunier  wird organisiert.
Jetzt haben wir 
Familienklassen und eine Schulhomepage.

2005 Das Schulhaus bleibt zu klein. Die Werkräume müssen wegen wachsender Schülerzahlen (107 Schüler) ins Barnim-Gymnasium ausgelagert werden.
2004

Die Schule bekommt Computer.

Unser Knobelfest mit Matheolympiade findet von nun an jährlich im November statt.
2003 Unsere Tanzgruppe "Robinsondancer" gründet sich und  hat unsere Schule seitdem bei zahlreichen Auftritten in der Öffentlichkeit  erfolgreich vertreten.
2002 Unser 1.Trödelmarkt wird organisiert, um den Opfern der Elbe-Flutkatastrophe zu helfen. Seitdem haben jedes Jahr im September alle Spaß am Trödeln.
2001 Unser Schülercafe „Quatschkiste“ wird eröffnet und bietet bis heute zu jeder Disco leckere Kuchen und Getränke an.
2000 Mit der 1. Projektwoche „Robinson“ beginnt unsere Projektwochen-Tradition.
1999

Die Schüler-Zeitung ROBINSONNEWS erscheint erstmals und seit dem jährlich.
Unser neuer Name ist ROBINSONSCHULE.

1998 91 Schüler ziehen mit ihren Lehrern um in das neue Schulgebäude in der Bernauer Waldsiedlung.
1997 Eine dritte Baracke mit Werkraum und Küche wird bezogen.
1996 Das 1.Schulsportfest findet statt und zählt seit dem zu unseren jährlichen Höhepunkten.
1995
1994 Die 1. Arbeitsgemeinschaft der Schule ist der Schulchor, der bis heute fleißig probt und erfolgreiche Auftritte hat.
1993
1992 Ständig werden weitere Kinder und Jugendliche aus Pflegeeinrichtungen oder häuslicher Betreuung in die Schule aufgenommen. Eine zweite Baracke wird deshalb notwendig.
1991 Der„Panketalschule - Förderschule für geistig Behinderte" wird der offizielle Schulstatus verliehen.
1990 Im November zogen Kinder und Jugendliche aus der Fördertagesstätte Bernau in eine Baracke des Integrationsobjektes in Zepernick.
Mit 17 Schülern und 8 Lehrern beginnt der Aufbau einer Schule.
zurück